Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 11

Thread: [Deckanalyse] X-Säbel vs. Zombie!

  1. #1
    Trishula's Avatar
    Trishula is offline  AppleFriends 
    Join Date
    10.2010
    Location
    Paderborn
    Posts
    526

    Default [Deckanalyse] X-Säbel vs. Zombie!

    Guten Tag liebe User des TCGs Forum!

    Wie der Titel schon sagt, werde ich in diesem Thread zwei Decks miteinander vergleichen. Falls er euch gefällt, bin ich definitiv bereit dazu weitere Decks miteinander zu vergleichen. Selbstverständlich würde ich dann auch Vorschläge und Wünsche bestimmter Decks berücksichtigen.


    Strategie und Kombinationen der Decks:

    X-Säbel Deck:

    Strategie X-Säbel:


    Das X-Säbel-Deck basiert auf das Swarming mit den Monstern. Es ist für das Deck kein Problem, eine für andere Decks aussichtslose Spielsituation in nur einem Zug drehen und dann selber die Feldkontrolle erlangen. XX-Säbel Koboldritter, ein beliebiges anderes X-Säbel Monster der Stufe 4 oder weniger und der XX-Säbel Faultroll vertreten die am häufigsten benutzte Kombo im Deck. XX-Säbel Finsterseele und XX-Säbel Emmersklinge sind die Sucher des Decks. Man holt mir der Emmersklinge (soweit vorhanden) die nächste Emmersklinge aufs Feld und wenn alle sich im Friedhof befinden, kann man sich die Finsterseele suchen. XX-Säbel Emmersklinge ist außerdem sehr hilfreich, wenn der Gegner eine Armee von Monstern hat und man sich schützen muss. XX-Säbel Emmersklinge sucht in diesem Fall XX-Säbel Pashuul und man ist somit vor weitern Angriffen geschützt. Die Finsterseele kann man auch gerne durch den Flipp-Effekt von Superflinken Mega Hamster auf das Feld beschwören. XX-Säbel Pashuul ist wie im Zombie Deck der Seelenschnitte, mit einem negativen Nebeneffekt (in jeder Standby Phase 1000 Lebenspunkte Zahlen). Es ist allerdings kein großes Problem, da XX-Säbel Pashuul ein Empfänger ist und somit gerne für Synchrobeschwörungen benutzt wird. Ein weiterer Empfänger ist der Fulhelmritter. Mit den beiden und weiteren X(X)-Säbel Monstern kann man z.B. XX-Säbel Hyunlei oder XX-Säbel Gottoms beschwören. Während Hyunlei 3 Zauber oder Fallen Karten des Gegners wegpustet, zieht der Gottoms dem Gegner die Handkarten. Die Zauberkarten sehen so wie in jedem Deck aus. Nur die Gedankenkontrolle sorgt für die schnelle Beschwörung eines Synchro Monsters. Bei den Fallen sorgen die beiden Warning und das Urteil für Sicherheit vor gegnerischen Synchro Monstern. Eine weitere Verstärkung des Decks ist der Gottoms Notruf. Mit ihm beschwört man einfach 2 X-Säbel Monster vom Friedhof.


    Kombinationen X-Säbel:

    Kombo 1:


    Man benötigt 2 XX-Säbel-Faultroll, 1 XX-Säbel-Ragigura und einen X-Säbel-Empfänger der Stufe 3 auf dem Spielfeld. Der Faultroll wird gemeinsam mit dem Empfänger
    zu XX-Säbel-Gottoms. Dieser aktiviert seinen Effekt und bietet XX-Säbel-Ragigura als Tribut an, um den Gegner einer zufälligen Handkarte zu berauben. Anschließend wird der Effekt
    von XX-Säbel-Faultroll aktiviert und spezialbeschwört Ragigura vom Friedhof, welcher sogleich seinen Effekt aktiviert und XX-Säbel-Faultroll der Hand hinzufügt.
    Selbiger wird umgehend beschworen und die Gottoms opfern nun XX-Säbel-Ragigura und den XX-Säbel-Faultroll, der bereits seinen Effekt aktiviert hat. Diese Prozedur kann man solange wiederholen, bis der Gegner keine Handkarten mehr hat.




    Kombo 2:


    Man benötigt 2x XX-Säbel Faultroll, 1x XX-Säbel Ragigura (auf dem Feld), 1x XX-Säbel Koboldritter und 1x XX-Säbel Pashuul.
    Man spielt den Koboldritter, aktiviert seinen Effekt und beschwört somit XX-Säbel Pashuul. Jetzt spielt man die beiden Faultrolle aus. Nun synchronisiert man Pashuul mit einem Faultroll und man erhält XX-Säbel Gottoms. Nun aktiviert man den Effekt von dem verbliebenen Faultroll und beschwört Pashuul. Dieser wird mit XX-Säbel Koboldritter synchronisiert und man spielt XX-Säbel Hyunlei aus, welcher 3 Karten aus der gegnerischen Zauber-und Fallenkartenzone wegpustet. Jetzt ist es Zeit für Gottoms Effekt; Man opfert den Ragigura (der Gegner verliert eine Handkarte) und durch seinen Effekt sucht man sich Faultroll. Dann kann man entscheiden, ob man ihn noch spielen will und natürlich ob man wie in der ersten Kombo dem Gegner alle Handkarten zieht.


    Zwischenerkenntnis:

    Das X-Säbel deck basiert auf viele Synchrobeschwörungen, welche relativ schnell herangeführt werden können. Mit XX-Säbel Emmersklinge und XX-Säbel Finsterseele haben sie noch 2 gute Sucher im Deck. Es gibt schnelle, gute Kombinationsmöglichkeiten welche auch öfters einen OTK herbeiführen könnten.
    Der Gegener muss eigentlich ständig damit rechnen, dass der Gegner einen XX-Säbel Gottoms aufs Feld bekommt. Das heißt, dass der Gegner vom X-Säbel Deck schnell seine Handkarten aufs Spielfeld bringen muss, damit sie nicht ihre Handkarten auf den Friedhof abwerfen müssen. Doch wenn der Gottoms draußen ist, kommt fast automatisch in Handkartennachteil.




    Zombie Deck:


    Strategie Zombie:


    Die Strategie des Decks ist relativ simpel: Das Zombie Deck arbeitet sowohl mit der Hand als auch mit dem Friedhof. Mit Begräbnis aus einer anderen Dimension kann man sogar 3 Monster , die aus dem Spiel entfernt wurden zurück in den Friedhof schicken. Das ist besonders vorteilhaft für den Seuchenverbreitenden Zombie. Das heißt man kann seinen Effekt 2 mal aktivieren.Mit dem Zombiemeister kann man sich immer Verstärkung vom Friedhof holen, indem man eine Monsterkarte abwirft. Dieser Nebeneffekt ist allerdings nicht immer negativ. Man kann auch Mezuki, Aufblühende Blumenzwiebel oder den Seuchenverbreitenden Zombie abwerfen, um noch mehr Plus zu machen. Die Goblinzombies suchen die richtigen Karten auf die Hand und die Pyramidenschildkröten befördern sie sogar direkt aufs Spielfeld. Mit Caius entfernt man nervige Monster (wie im X-Säbel XX-Säbel Pashuul). Seelenschnitter ist ein guter Schutz gegen Samurai und X-Säbel.Der DaD ist der Gamebreaker. Kartenkavallerist sorgt dafür, dass wichtige Karten wie Mezuki, Carrier usw. in den Friedhof gemillt werden. Mit Buch des Lebens beschwört man mal eben ein Zombiemeister vom Friedhof und entfernt ein gegnerisches Monster im gegnerischen Friedhof aus dem Spiel. Bei den Fallen sind nur Staples gebräulich (Solemn Warning usw.) .
    Der auferstandene König Ha Des sorgt dafür, das Darksouls, Emmersblades und Sangans unnütz werden.


    Kombinationsmöglichkeiten:

    Beim Zombie Deck gibt es sehr viele variable Kombinationsmöglichkeiten. Eine der stärksten ist wohl folgende:
    Man benötigt Mezuki im Friedhof, 1x Carrier im Friedhof, 1x Zombiemeister auf dem Feld, einige Handkarten.
    Man beschwört den Zombiemeister und aktiviert seinen Effekt. Man wirft eine Handkarte ab (im Optimalfall Aufblühende Blumenzwiebel) und beschwört den Carrier. Nun versynchronisiert man diese beiden zu einem Brionac.Man wirft alle Handkarten ab und schickt alle Karten auf die Hand zurück. Nun entfernt man den Mezuki aus dem Spiel und holt den Carrier. Dieser wird nun mit dem Brionac versynchronisiert. Nun hat man ein freies Feld und man hat zum Beispiel einen Stardust Dragon. Der Effekt von dem Carrier wurde immer noch nicht aktiviert.

    Es gibt auch noch alle Möglichen Kleinkombinationen (Goblinzombie wird durch Caius geopfert und man kann was searchen) .


    Zwischenerkenntnis:

    Auch das Zombie Deck kann mit Kombinationen arbeiten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man so gut wie nie in Handkartennachteil kommt. Es kann sich auch wie das X-Säbel Deck aus aussichtslosen Situationen zurückkämpfen. Außerdem kann man das Deck auch ohne Synchros spielen.


    Matchup:

    Das Matchup vom X-Säbel Deck sieht gegen das Zombie Deck nicht gerade gut aus. X-Säbel haben das Problem, dass sie schwer an dem Seelenschnitter vorbeikommen und sobald das Zombie Deck seinen Ha Des draußen hat, können die Finsterseelen und die Emmersklingen einpacken. Das sind 2 völlige Anti-Karten gegen das X-Säbel Deck. Es könnte allerdings knapp für das Zombie Deck werden, wenn das X-Säbel Deck seine Feldpräsenz zeigt und man keinen Lucky Draw für den Reaper hat. Dann nützen auch keine Goblinzombies mehr, denn bei einem starken X-Säbel Angriff, reichen meistens die Life Points nicht mehr für einen weiteren Zug.


    Der direkte Vergleich:


    Sucher vs Sucher:


    Im Zombiedeck vertreten die Pyramidenschildkröten und der Goblinzombie die Sucher. Anders wie im X-Säbel Deck, ist die Begrenzung bei den Zombies auf den DEF-Wert beschränkt. Und wie man weiß, haben Zombies so gut wie gar keine DEF.
    Dies ist beim X-Säbel anders. Mit der Emmersklinge beschwört man sich die Monster zwar direkt aufs Spielfeld, doch sie muss erst durch Kampf zerstört werden und man darf sich keinen Faultroll suchen, sondern nur ein Monster der stufe 4 oder niedriger.
    Mit der Darksoul kann man sich irgendein X-Saber Monster suchen, was natürlich extrem vorteilhaft ist. Diese muss auch nicht durch Kampf zerstört werden. Nachteil: Die Karte kommt nur auf die Hand (was bei dem Deck natürlich nicht sehr schlimm ist) .
    Die Pyramiden Schildkröte ist die Emmersklinge des X-Säbel Decks, nur dass man sich vom Prinzip her ein beliebiges Zombie Monster suchen kann. Denn es gibt keinen gespielten Zombie mit mehr DEF als 2000.
    Der Goblinzombie ist eig. genau wie die Finsterseele. Man hat nur eine Def Beschränkung auf 1200, was auch nicht gravierend schlimm ist.


    Fazit: Das Zombie Deck hat ein wenig bessere Sucher.


    Unterstützungskarten vs. Unterstützungskarten:


    Hier gibt es eig. nicht soviel zu sagen; Das X-Säbel Deck bekommt kräftige Unterstüzung mit dem Gottoms Notruf. Er beschwört mal eben 2 X-Säbel Monster als Spezialbeschwörung vom Friedhof. Das ist ein Klasse für sich, da kann das Zombie Deck nicht mithalten.


    Hammerkarten vs. Hammerkarten:


    Man könnte auch sagen: Faultroll vs DaD.
    Beide mit Beschwörungsbeschränkungen; Doch der DaD wird dann doch deutlich seltener beschworen als der Faultroll. Mit dem Faultroll werden auch die oben beschriebenen Kombinationen durchgeführt. Es ist nicht so schwer ihn aufs spielfeld zu bringen. Man benötigt nur 2 offene X-Säbel Monster auf dem Spielfeld während man beim DaD genau 3 Finsternismonster im Friedhof haben. Der Effekt von DaD ist dann doch etwas besser als der vom Faultroll.

    Fazit: Faultroll ist leichter zu beschwören aber der Effekt vom guten alten DaD ist einfach nicht zu schlagen.


    Und jetzt, kommen wir zum lang ersehnten Feautured Match der beiden Kontrahenten:


    Featured Match!

    Duell 1:


    Das Zombie Deck wird von Finn Hollander (einem stinknormalen Hobbyliga-Spieler) gespielt, während Mark Schuettler (ein Freund und auch ein Hobbyliga-Spieler) das X-Saber Deck vertritt.

    Mark gewinnt das Würfeln und darf somit anfangen. Er spielt einen Fulhelmritter in die offene Angriffsposition und setzt eine Karte hinten und gibt ab. Finn spielt Foolih Burial und holt den Carrier in den Grave. Er spielt einen Zombiemeister doch dieser wird sofort durch die BTH von Mark entfernt. Finn settet eine Fallenkarte und gibt an Mark ab. Er spielt ein Monster in die verdeckte Def und greift mit dem Fulhelmritter an. Dieser rennt direkt ins Prison rein. Mark settet noch eine Fallenkarte und beendet. Find spielt Mind Control auf das verdeckte Monster und deckt eine Emmersklinge auf. Er spielt Aublühende Blumenzwiebel und synchronisiert die beiden Monster zu einer Waffe aus der Waffenkammer. Finn greift direkt an und Gereon nimmt den Schaden. Mark zieht, doch er beendet sofort. Finn greift noch mal an und Mark nimmt den Schaden (ist somit auf 4400 Life Points) .
    Finn setzt noch eine Fallenkarten verdeckt und gibt ab. Mark spielt ein Monster in verdeckte Def und Finn ist wieder dran. Er greift das Monster an .Es liegt eine Emmersklinge da, doch ihr Beschwörungseffekt wird von einer Warning annuliert (erster Schaden für das Zombie Deck).
    Finn gibt ab und Mark zieht. Er spielt Dark Hole und beedet.
    Finn spielt Allure und entfernt Tragoedia. Finn spielt Zombiemeister, doch Mark aktiviert den Effekt von seinem Veiler. Finn aktiviert den Effekt von Carrier und holt Brionac welcher gleich 2300 Punkte Schaden macht.Mark hat nun noch 2100 Life Points. Gereon settet ein Monster und eine Fallenkarte. Finn millt eine Karte um die Glow Up Bulb wiederzuholen und den BRD zu holen. Finn sprengt das Feld. Er spielt Reborn und holt Brionac welcher angreift. Das ist das 1:0 für das Zombie Deck! Das ging relativ schnell!


    Duell 2:


    Das zweite Duel wird wieder vom X-Säbel Deck begonnen. Mark spielt XX-Säbel Finsterseele. Durch ihren Effekt beschwört er eine Darksoul in Verteidigungsposition.
    Er spelt 2 Karten Verdeckt und beendet. Finn spielt Card Trooper und aktiviert seinen Effekt. Er millt Solemn Judgement, Begräbnis aus einer anderen Dimension und Book of Life. Er greift den Koboldritter an und macht somit einen Doppelkill. Finn darf eine Karte ziehen. Er spielt 2 Karten verdeckt und beendet. Mark zieht und überlegt etwas länger. Nach einiger Zeit entscheidet er sich dazu ein Monster in die verdeckte Verteidigungsposition zu setzen und anschließend zu beenden. Finn ein Monster und eine Fallenkarte verdeckt und gibt an Mark weiter. Er zieht und gibt sofort ab. Finn ist an der Reihe und spielt seinen zweiten Card Trooper. Er millt einen Caius, einen Ruf der Gejagten und Gorz und greift danach die Darksoul an. Mark spielt Book of Moon auf den Trooper. Finn beendet und Mark ist dran. Er spielt ein Monster in die verdeckte DEF und settet eine Falle. Finn millt durch den Card Trooper Tragoedia, Goblinzombie und MST. Er bietet ihn anschließend für einen IL Blud als Tribut an, welcher aber sofort durch eine Bottomless Trap Hole eliminiert wird. Mark deckt eine Emmersblade auf und spielt anschließend XX-Säbel Faultroll, einer der größten Waffen des X-Säbel Decks aus. Dieser rennt zwar sofort in die Bodenlose Fallgrube, doch durch seinen Trigger-Effekt beschwört er noch einen Koboldritter aus dem Friedhof. Gereon greift mit dem Koboldritter an und zerstört eine Pyramidenschildkröte. Finn sucht sich die selbe und Mark gibt ab. Finn spielt Dark Hole und spielt danach Mnster Reborn auf seinen Card Trooper. Er millt einen Effect Veiler, einen Caius und ein Mezuki.Er entfernt den Mezuki aus dem Spiel um den Goblinzombie spezialzubeschwören. Er greift mit ihm direkt an und Mark lässt durchgehen, genau wie den Trooper. Er hat nun noch 5000 Life Points (durch den Effekt von Goblinzombie ging der TT von seinem Deck auf den Friedhof).
    In Finns’s End Phase kann sich Mark durch den Effekt von seiner Finsterseele einen Fulhelmritter auf die Hand suchen. Er spielt Fulhelmritter in Angriffspoisition und deckt einen Gottoms Emergency Call auf, dieser wird allerdings sofort von einer Warning annuliert. Mark hat alleridings Seven Tools parat, welche leider durch die Trap Stun von Finn außer gefecht gesetzt werden. Durch die Warning hat Finn seinen ersten Schaden kassiert. Mark hat durch die Seven Tools nur noch die Hälfte seiner ursprünglichen Life Points. Der Kartenkavellerist wird nun vom Fulhelmritter angegriffen, doch dieser wird durch ein Book of Moon zugedeckt. Finn ist nun am Zug. Er millt wieder 3 Karten (Riesen Trunade, DaD, MF). Er spielt einen Zombiemeister. Mark wirft einen Effect Veiler ab um den Zombiemeister für eine Runde außer gefecht zu setzen. Finn settet seine leztze Handkarte in die Zauber-und Fallenkarten Zone und gibt ab. Mark hat mit 2 Handkarten einen leichten Handkartenvorteil, auf dem Spielfeld sieht es allerdings nicht ganz so gut aus. Der Zombiemeister greift nun an und zerstört den Fulhelmritter. Der Zombiemeister und der Trooper rennen über die Life Points von Mark drüber (durch den Goblinzombie wird ein Urteil gemillt) . Finn gibt ab. Mark settet eine Monster und eine Fallenkarte und gibt ab. In Finn’s Main Phase wird dieses mal der Card Trooper zum Opfer des Effect Veilers. Nun aktiviert Finn den Effekt vom Goblnzombie und wirft den Carrier ab um eine Pyramiden Schildkröte aus Spielfeld spezialzubeschwören. Finn greift das verdeckte Monster an. Es ist ein Superflinker Megahamster, welcher eine Darksoul spezialbeschwört. Mark zieht und gibt wieder sofort ab. Finn legt eine Karte aufs Deck um den Carrier spezialzubeschwören. Anschließend millt Finn durch den Effect vom Card Trooper ein Gale, eine Aufblühende Blumenzwiebel und ein Zombiemeister. Er millt noch eine Karte um die Blumenwiebel zu beschwören (Begräbnis aus einer anderen Dimension wurde gemillt) . Er synchronisiert einen Goblinzombie und die Bulb zum Androiden in DEF. Den Zombiemeister und den Carrier synchronisiert er zu Gaia. Mit dem Card Trooper greift er den Megahamster an, mit der Turtle die Darksoul und mit dem Gaia direkt. Das wäre der sieg gewesen doch Mark hat eine Feindkontrolle. Gaia wird in die DEF geswitched. Durch die Darksoul sucht Mark sich eine XX-Säbel Emmersklinge. Mark ist am Zug und settet ein Monster und eine Zauber oder Fallenkarte. Finn ist am Zug und switched alles in Angriffsposition. Er greift mit dem Androiden an. Eine Emmersklinge liegt da. Er sucht sich eine zweite. Diese wird durch den Gaia zerstört und Mark sucht sich dieses mal einen XX-Säbel Pashuul. Er gibt an Finn ab und Finn beendet sofort, wodurch Mark verliert durch den Pashuul, da er nur noch 1000 Life Points hatte.

    2:0 für das Zombie Deck!!!


    Fazit:

    Das Zombie Deck gewinnt gegen das X-Säbel Deck! Das liegt allerdings an dem daran, dass X-Säbel eine sehr schlechtes Matchup gegen Zombie hat. Insgesamt würde ich sagen, dass das X-Säbel Deck ein wenig besser ist. Die letzten Turnierergebnisse zeigen das auch. Aber bei meinem Vergleich hat das Zombie Deck das Duell für sich entscheiden können.

    So, ich hoffe der Artikel hat euch gefallen. Wenn ja, ich bin wie schon gesagt bereit dazu noch weitere dieser Artikel zu schreiben.


    E:/ Für diejenigen, die der Deckaufbau interessiert: Hier mal 2 Decks von Lukas Prinz und Luke Lennard. Die beiden haben relativ erfolgreich auf der letzten YCS abgeschnitten

    Zombiedeck:
    Spoiler:



    X-Säbel Deck:
    Spoiler:
    Last edited by Trishula; 28.04.2011 at 18:13. Reason: Rechtschreibung
    Spoiler:


    Apple kann alles

  2. #2
    GreenCraft's Avatar
    GreenCraft is offline Battlefield 3
    Join Date
    04.2009
    Location
    Schweiz
    Posts
    1,755

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    Deine Zombie-Kombo ist ja mal obergammlig.
    ZM+ Mezuki+ Carrier zu SDD?
    You Failed, man.
    Am besten ist es, wenn du GoZo aufm Feld liegen hast+ Carrier im Grave oder auf Feld.
    Carrier+ GoZo zu Brioanc, durch GoZo searchst du dir Mezuki, den du dann mit Brionac abwirfst.
    Dann rebornst du den Carrier durch seinen eigenen Effekt und GoZo durch Mezuki. Gibt dann Ha Des oder ähnliches.
    Oder du holst dir Ha Des statt Brionac und searchst dir ZM auf Hand (wenn du noch Normalbeschwörung hast oder BoL/Reborn auf Hand).
    Ha Des synchronisiert mit Carrier zu SDD, Scrap Dragon oder DED.
    Dann kannst Ha Des einfach mit BoL/Reborn/ZM wiederholen

    E/: Okay, Okay, ZM raus

    btw, es ist 'n riesen Fail wenn du dir mit Foolish Burial keinen Mezuki in den Grave holst.
    Mezuki= Win.
    Mezuki+Carrier+Burial from a Different Dimension=Epic Win.


    E/: Fazit:
    Ganz gut, 'n paar Rechtschreib- und Logikfehler, sonst ok.
    Für's Erste gibt das 7/10.
    Last edited by GreenCraft; 28.04.2011 at 18:44.

    Quote Originally Posted by Lucifer
    Wie besiegt man Samu? Man fragt den Gegner, ob man mal seinen Shi En sehen darf, nimmt ihn aus der Hülle und isst ihn auf. Was soll er dann schon sagen: Judge, der hat meinen Shi En gegessen? Das glaubt dem doch keine Sau.

  3. #3
    Lucifer's Avatar
    Lucifer is offline Anti Betrugs Team
    Join Date
    06.2008
    Location
    Am Strand.
    Posts
    7,322

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    Also fand den Artikel jetzt garicht schlecht, da ich slebst Zombie Spieler bin.
    Mir gefiel besonders das du ein Duell beschrieben hast. ^^
    Ein paar rechtschreibfehler sind mir beim lesen aber dennoch aufgefallen z.B. Foolih Burial.
    Hamster sucht auch nicht auf die Hand sondern verdeckt aufs Feld.
    Zwei decklisten wäre auch schön gewesen. ^^

    6/10

    Quote Originally Posted by dreckchecker View Post
    Deine Zombie-Kombo ist ja mal obergammlig.
    ZM+ Mezuki+ Carrier zu SDD?
    You Failed, man.
    Am besten ist es, wenn du GoZo aufm Feld liegen hast+ Carrier im Grave oder auf Feld.
    Carrier+ GoZo zu Brioanc, durch GoZo searchst du dir Mezuki, den du dann mit Brionac abwirfst.
    Dann rebornst du den Carrier durch seinen eigenen Effekt und GoZo durch Mezuki. Gibt dann Ha Des oder ähnliches.
    Oder du holst dir Ha Des statt Brionac und searchst dir ZM auf Hand (wenn du noch Normalbeschwörung hast oder BoL/Reborn auf Hand).
    Ha Des synchronisiert mit Carrier zu SDD, Scrap Dragon oder DED.
    Dann kannst Ha Des einfach mit BoL/Reborn/ZM wiederholen

    btw, es ist 'n riesen Fail wenn du dir mit Foolish Burial keinen Mezuki in den Grave holst.
    Mezuki= Win.
    Mezuki+Carrier+Burial from a Different Dimension=Epic Win.
    Fail!
    Last edited by Lucifer; 28.04.2011 at 18:09.

  4. #4
    3 words's Avatar
    3 words is offline Nur in meinen Kopf.
    Join Date
    08.2010
    Location
    Nordrhein-Westfalen
    Posts
    706

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    Oh mein Gott, ein Traum wird wahr.
    Hab schon lange auf ein Featured Match gewartet. Hast mich auch nicht enttäuscht.
    Länge war gut, Gliederung ist gut, mit der Rechtschreibung kann man streiten.xD
    Ansonsten fand ich es gut. Inhaltlich kann ich nur das Featured Match bewerten, da ich mich mit den beiden Decks noch nie beschäftigt habe. Und das Match war gut. Achja, Glückwunsch 4 the win.^^
    Weiter so, Finn.
    Artikel: 7 - 8 / 10
    Dreckcheckers Post: 4 / 10 <--- Einfach überlesen. Hat ja selbst ein Fail drin.
    Insgesamt klasse.
    Lg.

  5. #5
    Lucifer's Avatar
    Lucifer is offline Anti Betrugs Team
    Join Date
    06.2008
    Location
    Am Strand.
    Posts
    7,322

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    Im Zweiten Duell: Ist mir neu das man Fallenbetäubung an 7 Tool ketten kann.
    Konterfallen und so.
    Du millst auch 2x Begräbnis aus der anderen Dimension die soweit ich weiß Limitiert ist.
    Last edited by Lucifer; 28.04.2011 at 19:10.

  6. #6
    Trishula's Avatar
    Trishula is offline  AppleFriends 
    Join Date
    10.2010
    Location
    Paderborn
    Posts
    526

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    Quote Originally Posted by Lucifer View Post
    Im Zweiten Duell: Ist mir neu das man Fallenbetäubung an 7 Tool ketten kann.
    Konterfallen und so.
    Du millst auch 2x Begräbnis aus der anderen Dimension die soweit ich weiß Limitiert ist.
    Letzteres: Damit meinte ich einmal Foolish Burial und einmal Begräbnis aus einer anderen Dimension .Dumm geschrieben
    Spoiler:


    Apple kann alles

  7. #7
    Mugen's Avatar
    Mugen is offline Unendliche Phantasie.
    Join Date
    10.2010
    Posts
    389

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    Muss sagen, dass das echt schön geschrieben ist =) Ein paar Rechtschreibfehler sind enthalten (habe nur 6 entdeckt(sehr gut!)), Ausdrucksfehler sind meines Lesen nach auch nicht passiert. Inhaltlich war es sehr gut, da ich wirklich schon mal was von einem Zombie Deck hören wollte. Das einzige was ich noch zu sagen hätte wäre
    eben die Deckliste von Sluis (YCS Paris gewinner (mit X-Saber)) einfügen. Also mir hat es gefallen =)
    Fazit:
    Zombie: 7.5/10 Sind etwas ausgestorben, da sie im Moment etwas schlechteres Match up haben.
    X-Saber: 9.5 Tier 1, auch aus gutem Grund
    Artikel: 9/10

    Könntest du noch eins machen?
    Diesmal aber mit etwas anderen Decks.. Denk dir mal was aus =) Mir fallen spontan Karakuri (eventuell auch KMP), Samurai, Fish, Schrott (wäre genial)
    Am liebsten Samurai/Karakuri vs Schrott. Je nach deinem Geschmack


  8. #8
    Trishula's Avatar
    Trishula is offline  AppleFriends 
    Join Date
    10.2010
    Location
    Paderborn
    Posts
    526

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    Okay, danke erstmal für eure Feedbacks . Wenn ich mir jetzt die Zombie Kombo so durchlese ist sie wirklich etwas lahm . Beim nächsten Artikel werde ich mir auf jeden Fall ein paar bessere Kombos einfallen lassen .
    @Lucifer: Das mit den Burials war wie gesagt nur ein dummer Schreibfehler .
    @Susu: Danke für dein Lob . Klar mache ich noch so einen Artikel. Gerne! Ich werde mir nochmal überlegen welche Decks ich vergleiche. Schrott wird aber wahrscheinlich dabei sein .

    E:/ Sry, 3 words, jetzt hab ich deinen Post überlesen :P. Danke für dein Lob. Joa, Rechtschreibfehler... Ich glaube für meine Rechtschreibung war das schon ganz gut . In meinen beiden Card Ratings hatte ich deutlich mehr . Bin auch froh, dass ich deinen Traum von einem Featured Match erfüllt habe .
    Last edited by Trishula; 29.04.2011 at 09:11.
    Spoiler:


    Apple kann alles

  9. #9
    Rainer L. is offline Registrierter Benutzer
    Join Date
    09.2006
    Posts
    132

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    seit wann kann seven tools von ner trap stun negiert werden?
    soweit ich weiß ist nur jesus dazu in der lage
    aber nichtsdestotrotz danke für diesen schönen und vor allem ausführlichen artikel^^

  10. #10
    Trishula's Avatar
    Trishula is offline  AppleFriends 
    Join Date
    10.2010
    Location
    Paderborn
    Posts
    526

    Default AW: X-Säbel vs. Zombie! Analyse der Decks mit anschließendem Featured Match!!!

    Quote Originally Posted by Rainer L. View Post
    seit wann kann seven tools von ner trap stun negiert werden?
    soweit ich weiß ist nur jesus dazu in der lage
    aber nichtsdestotrotz danke für diesen schönen und vor allem ausführlichen artikel^^
    Hat ja Luci schon gesagt^^. Trotzdem danke für dein Lob .
    Spoiler:


    Apple kann alles

Page 1 of 2 12 LastLast

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Similar Threads

  1. Replies: 8
    Last Post: 20.09.2010, 18:21
  2. Replies: 13
    Last Post: 25.10.2009, 18:59
  3. Replies: 27
    Last Post: 03.11.2008, 15:00
  4. Deckanalyse - Ben Kei-OTK
    By Lloyd in forum Artikel
    Replies: 7
    Last Post: 06.10.2008, 18:13
  5. Deckanalyse
    By Sir.Cooper25 in forum Off Topic
    Replies: 1
    Last Post: 25.03.2004, 13:29

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •